Pandemie Spezial

Bringen mRNA-Impfstoffe Hormone durcheinander?

Vorübergehende Veränderungen im weiblichen Zyklus sind möglich

Seit geraumer Zeit wird diskutiert, ob Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 den weiblichen Zyklus verändern. So wurde über Zyklusverlängerungen, verstärkte und verlängerte Blutungen und Amenorrhoen nach Impfung berichtet. Doch besteht hier wirklich ein kausaler Zusammenhang? Dieser Frage gingen zwei aktuelle Studien nach.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.