Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

03.10.2021, 07:30 Uhr

Alles kommt – so nach und nach, das E-Rezept, die Apps, unsere Dienstleistungen, das Honorar. Alles nach und nach, 

Alles kommt – so nach und nach, das E-Rezept, die Apps, unsere Dienstleistungen, das Honorar. Alles nach und nach, 


1. Oktober 2021

Die Gematik-App fürs E-Rezept und zur Kommunikation mit der Apotheke gibt es schon. Jetzt kommt auch der Deutsche Apothekverband (DAV) zu Potte: Er hat seine Web-App „Mein Apothekenmanager“ gelauncht. Mehr als zwei Jahre hat er daran gebastelt. Es ist eine App, die nicht aus einem App-Store heruntergeladen wird, sondern über den Aufruf der Webseite www.mein-apothekenmanager.de auf dem Smartphone hinterlegt wird. Und was kann die App, was bietet sie den Kunden? Tja, mein liebes Tagebuch, der Kunde kann seine Apotheke finden und dann sehen, ob und welche Serviceleistungen sie bietet, z. B. Covid-19-Zertifikate, Covid-19-Schnelltests, Botendienste oder Parkplätze, welche Schwerpunkte sie hat. Das ist erst der Anfang, wie DAV-Chef Thomas Dittrich wissen lässt, weitere Funktionen werden folgen. Mein liebes Tagebuch, man wird nicht falsch liegen, wenn man davon ausgeht, dass sehr viele Apotheken sich beim Apothekenmanager abmelden werden, um über diese Web-App mit ihren Kundinnen und Kunden kommunizieren zu können. Draußen bleiben müssen derzeit noch Apotheken, die kein Mitglied in einem Apothekerverband oder -verein sind – also die sogenannten Hubmannschen Trittbrettfahrer. Ob man für diese Nicht-Verbandsmitglieder eine Lösung findet, z. B. Teilnahme an der App gegen Gebühr, ist noch offen. Laut ABDA steht hier noch eine Lösung aus. Und mein liebes Tagebuch, es wird ja bald auch noch weitere Apps geben, die um die Gunst der Apotheken und deren Kunden ringen werden.



Peter Ditzel (diz), Apotheker
Herausgeber DAZ / AZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letze Woche 

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche 

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

2 Kommentare

Im Tagebuch

von Dr.Diefenbach am 03.10.2021 um 11:42 Uhr

...stehen eigentlich nur noch technologische Dinge,das ist auf Grund der gesellschaftlichen "Weiterentwicklung" auch nachvollziehbar,Aber wir reden praktisch ausschliesslich über Zahlen,Geldströme,Organisationen und Unterorganisationen mit Millionen von Geschäftsführern usw.usw.Somit dürfte auch dem Pharmaziestudenten immer KLARER werden, dass der Selbständige ebenso !! wie die mitarbeitende Mensch(ohne Gendermarkierung)weitgehend logistische Massnahmen ausführt.
DAS wird sich-vor wenigen Jahren undenkbar -auch im Studiendesign auswirken müssen.Die Wissenschaft gerät halt mehr und mehr unter die Räder.Schade.
UND ZU CONNY:Die substanziellen Beiträge werden uns doch sehr fehlen,Sie können ja mal einen Gastkommentar abgeben.Und jetzt?Golfplatz?Mitarbeit im Palliativbereich?Gartenarbeit?Ein Buch schreiben?Vertreten?Sozialdienst ehrenamtlich?Aktienhandel?Am Besten:EINFACH LEBEN.Alles Gute

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Verkauft

von Comny am 03.10.2021 um 9:17 Uhr

Sie können alle aufatmen, dies ist mein letzter Eintrag . Ich habe meine gutgehende Apotheke zum 1. 10. 21 verkauft. Wüsche Allen viel Erfolg für die Zunkunft mit Apps, Plattformen und E-Rezept. Ihre Nervensäge Conny

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.