Foto: Maryna/AdobeStock

Medizin

In die Jahre gekommene Männer

Gefährdet die Zeugung im fortgeschrittenen Alter den Nachwuchs?

Wenn sich heute der Blick auf werdende Eltern richtet, wird häufig das zunehmende Alter der Mütter thematisiert, das mit Problemen in der Schwanger­schaft und für die Gesundheit des Kindes einhergehen kann. Doch wie sieht es bei den Vätern aus, die bei der Zeugung heute tendenziell auch älter sind? Ist deren Konstitution unabhängig vom Alter über Störungen beim Nachwuchs erhaben oder gibt es Hinweise darauf, dass das höhere väterliche Alter gesundheitliche Konsequenzen für den Nachwuchs hat? Die Wissenschaft vermag diese Frage bis heute nicht eindeutig zu beantworten. Aber es gibt interessante neuere Erkenntnisse dazu. | Von Walter Leven

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.