DAZ aktuell

„E-Rezept muss jeden Tag Thema sein“

Gematik-Verantwortlicher appelliert an Apotheken und Praxen

eda/cm | Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) meinte Anfang März bei einer virtuellen Veranstaltung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, dass das E-Rezept noch nicht zu 100 Prozent ausgereift sei. Daher könne man es noch nicht in die Fläche bringen. Für die Gematik stellt sich die Situation anders dar: Lediglich die Anbieter von Apotheken- und Praxissoftware müssten noch ihre Hausaufgaben erledigen, wie Florian Hartge gegenüber der DAZ erläutert. Außerdem sieht er auch noch auf Ebene der Apotheken und Praxen selbst einigen Nachholbedarf. Hartge ist als Chief Operating Officer (COO) für die operative Umsetzung des E-Rezepts und weiterer Anwendungen der Telematikinfrastruktur verantwortlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.