... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Auch wenn die Apotheker nicht mit allen Impulsen, die aus unserer Fraktion kamen, immer einverstanden waren: Niemand kann uns vorwerfen, wir hätten uns mit der Zukunft der Arzneimittelversorgung, der Rolle der Offizinen und der Neuordnung im Gesundheitswesen nicht hinreichend beschäftigt.“

Dr. Janosch Dahmen, Mitglied des Deutschen Bundestags, der in der Grünen-Bundestagsfraktion die Apotheken­themen von Kordula Schulz-Asche übernommen hat; im DAZ-Interview

· · ·

„Trotz Impfstoff werden wir mit diesem Virus leben müssen. Und wir können sogar damit leben.“

Dr. Hendrik Streeck, Virologe, beim virtuellen Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg

· · ·

„Was wir uns wirtschaftlich am wenigsten leisten können, ist die Verschärfung der Pandemie.“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, im Vorfeld des Bund-Länder-Treffens am 19. Januar 2021; in der „Rheinischen Post“

· · ·

„Hätten wir keinen Jens Spahn, wüssten wir immer noch nicht, was man im Gesundheitswesen alles ‚richtig‘ machen kann.“

Kommentar von Christian Timme zum aktuellen „Tagebuch“ auf DAZ.online

· · ·

„Ich glaube, dass die Fußball-EM komplett abgesagt wird.“

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist für seine Hiobsbotschaften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bekannt; diese für Fußballfans dramatische Vermutung äußerte er auf t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Simon Krivec hat zwei Jahre Pandemie aus Apothekensicht beleuchtet

„Entsetzt über das Ordnungsdilemma!“

AVNR-Chef Thomas Preis steht im Team Tageszeitungslesern Rede und Antwort

Gefragte Corona-Experten

Yogeshwar bei der 3. Digitalkonferenz „Fokus Patient“ / Burs: „Patienten brauchen Navigationshilfe“

„Die Zukunft wird großartig werden“

Professor Bernhard Pörksen bei der 13. Vortragsveranstaltung der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe

„Wir leben in einer Phase der digitalen Pubertät“

Virologe und Verfassungsrechtler kritisieren Corona-Maßnahmen

Wissen generieren, anstatt herumexperimentieren

Neue Teststrategie: Laborärzte-Chef Bobrowski über die Motive der Politik

„Geimpfte werden zunehmend ihre Grundrechte einfordern“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.