Arzneimittel und Therapie

Bei Durchfall auch an Zink denken

Spurenelement vor allem bei unterversorgten Kindern wirksam

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Kindern mit einer Zinkunterversorgung bei akuter Diarrhö die Einnahme von 20 mg des Spurenelements pro Tag für 10 bis 14 ­Tage. Unter dieser Dosis kommt es jedoch vermehrt zu Erbrechen, und die ­Therapie wird oft vorzeitig abgebrochen. Aktuelle Daten zeigen, dass niedrig ­dosiertes Zink bei besserer Verträglichkeit ebenfalls wirksam ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.