Foto: Kletr/AdobeStock

Diabetes mellitus

Das Sehvermögen erhalten

Diabetes-Komplikationen am Auge sind therapierbar – wenn man sie rechtzeitig erkennt

Diabetiker sollten regelmäßig beim Augenarzt ihre Netzhaut überprüfen lassen. Denn nicht jede Diabetes-bedingte pathologische Veränderung führt subjektiv zu schlechterem Sehvermögen. Häufig werden Retinaschäden erst in weit fortgeschrittenen Stadien bemerkt. Bei rechtzeitiger Diagnose kann der Sehverlust durch Laserbehandlung oder Medikamente aufgehalten werden. Zusätzlich zu den derzeit eingesetzten Anti-VEGF-Wirkstoffen Aflibercept, Bevacizumab und Ranibizumab und den Steroiden Dexamethason und Fluocinolon könnten schon bald zwei neue Antikörper das Portfolio der intravitreal zu verabreichenden Wirkstoffe erweitern. | Von Claudia Bruhn

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)