Pharmakotherapie

Sicher ans Ziel

Therapeutisches Drug Monitoring bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Die Therapie der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen hat mit der Einführung der Biologika einen großen Sprung nach vorn gemacht. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa lassen sich mit Infliximab und Co wirksam kontrollieren, und eine langanhaltende Remission der Symptome ist möglich. Nicht immer verläuft die Therapie dabei wie erwartet. Ein ungeplanter Wirksamkeitsverlust, Antikörper gegen die Wirkstoffe oder starke Reaktionen auf die Injektion sind keine Seltenheit. Das therapeutische Drug Monitoring erweist sich in der Praxis immer mehr als wertvolle Hilfe, um Hindernisse in der Behandlung zu überwinden. Wie kann es am besten eingesetzt werden? | Von Tony Daubitz

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.