... auch DAZ noch

Zahl der Woche: 35 Prozent

rki/ral | Corona dominiert unser Leben. Dass es noch andere Infek­tionskrankheiten gibt, geht dabei häufig unter. Tatsächlich wurden andere Erreger im vergangenen Jahr auch deutlich seltener registriert, teilte das Robert Koch-Institut vor Kurzem mit. Um 35 Prozent lagen die gemeldeten Zahlen unter den erwarteten.

Grippe, Windpocken, Norovirus: Es gibt noch andere Krankheitserreger als das Coronavirus. Nach dem ersten Lockdown in der Corona-Pandemie 2020 sind die Fallzahlen von vielen dieser Krankheiten im Vergleich zu den Vorjahren allerdings zurück­gegangen, hieß es in einer Mitteilung des RKI. So wurden zwischen März und Anfang August 2020 „nur“ rund 140.000 Fälle an meldepflichtigen Krankheiten und Erregern abseits von Corona gemeldet – 35 Prozent weniger als die Daten von Januar 2016 bis Februar 2020 erwarten ließen. Saisonale Effekte und Trends sind laut RKI berücksichtigt worden. Zu den meldepflichtigen Erkrankungen und Erregern zählen unter anderem Influenza, Tuberkulose, Windpocken, Syphilis und Noroviren.

Worauf der Rückgang beruht, lässt sich dem RKI zufolge nicht pauschal sagen. Maßnahmen wie Schul- und Kitaschließungen, Homeoffice, Abstandsregeln, Kontaktbeschränkungen und Handhygiene hätten aber sicherlich dazu beigetragen, die Übertragung von Atemwegs- und Magen-Darm-Erregern zu verringern. Auch die aktuelle Grippe-Saison 2020/21 hat nach bisherigen Melde­daten sehr verhalten begonnen. Erfasst sind aktuell 266 im Labor bestätigte Fälle seit Anfang Oktober, wie aus dem Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza hervorgeht. Die niedrige Zahl wird ebenfalls auf die Corona-Maßnahmen zurückgeführt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Influenza, Pneumokokken, Rhinoviren, Masern und HIV

Wie COVID-19 andere Infektionserkrankungen beeinflusst

RKI schätzt Impfstoff-Wirksamkeit der vergangenen Saison höher als je zuvor

Influenza-Impfung auf Erfolgskurs

Die Grippeschutzimpfung ist jetzt wichtiger denn je

Kommt die Doppel-Welle?

Influenzasaison 2018/19

Jetzt noch gegen Grippe impfen?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.