Zum Jahreswechsel

Gesund.de nimmt Impfangebot auf

Stuttgart - 14.12.2021, 11:50 Uhr

gesund.de-Apotheken können zum Jahreswechsel über den Marktplatz auf Impf- und Testangebote hinweisen. (x / Foto: gesund.de)

gesund.de-Apotheken können zum Jahreswechsel über den Marktplatz auf Impf- und Testangebote hinweisen. (x / Foto: gesund.de)


Bevor Apotheken mit Corona-Impfungen durchstarten können, gilt es noch einige Details zu klären. Die Vorbereitungen laufen bereits, nicht nur in den Apotheken, sondern auch bei den Dienstleistern. So können Apotheken, die bei gesund.de dabei sind, zum Jahreswechsel ihre Kunden auf dem Marktplatz informieren, dass sie Impfungen anbieten und auch auf Corona-Testangebote kann dann hingewiesen werden. Außerdem soll es ein Terminbuchungstool geben.

Die gesetzlichen Grundlagen dafür, dass auch in Apotheken gegen COVID-19 geimpft werden kann, sind geschaffen. Seit vergangenen Sonntag steht es im Infektionsschutzgesetz. Das heißt allerdings nicht, dass sie bereits loslegen könnten. Zunächst sind noch diverse Einzelheiten in der Coronavirus-Impfverordnung zu regeln. Denn es fehlen für die Apotheken noch wichtige Vorgaben: Wie ist zu dokumentieren? Wie wird bestellt? Wie läuft es mit der Abrechnung und wie wird die neue Leistung überhaupt vergütet?

Mehr zum Thema

Änderung im Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten

Apotheker müssen sich mit COVID-19-Impfungen noch gedulden

Die von Phoenix und Noventi ins Leben gerufene Initiative gesund.de trifft jedoch schon Vorkehrungen, um ihre Kunden, wenn es denn ernst wird, zu unterstützen. So können gesund.de-Apotheken zum Jahreswechsel über den Marktplatz auf Impf- und Testangebote hinweisen. Über individuelle Landingpages und QR-Codes kann die Apotheke das eigene Angebot gegenüber dem Endverbraucher bewerben. Das soll ohne besondere technische Voraussetzungen über das Cockpit des Marktplatzes verwaltet werden können.

Ein weiterer Bestandteil dieses Angebots soll die automatisierte Koordination von Kapazitäten und Terminen sein. Außerdem will gesund.de bei Dokumentation und Administration unterstützen: So werde beispielsweise der Anamnesebogen vom Patienten bereits vorab ausgefüllt und zur Impfung mitgebracht. Durch automatisierte Schnittstellen zu nachgelagerten Systemen werden bürokratische Aufgaben digital und zeitsparend für den Apotheker erledigt, verspricht gesund.de.

Gleichzeitig plant gesund.de, den neuen Service beim Endverbraucher zu bewerben. Der könne auf gesund.de einfach die passenden Angebote und Termine seiner Stammapotheke auswählen und direkt buchen, heißt es in der Mitteilung. Gebuchte Angebote werden mit Erinnerungsfunktionen in der App dargestellt. iPhone-Nutzer sollen vereinbarte Termine auch in die Wallet-App von Apple übertragen können.

Terminvergabe bei apotheken.de

Wer auf das Termin-Tool nicht warten will: Apotheken.de stellt seinen Nutzer:innen schon seit einer Weile ein Terminbuchungsmodul zur Verfügung. Darüber können sämtliche Termine – sei es für Tests, das Anmessen von Kompressionstrümpfen, Medikationsanalyse oder eben Impfen – verwaltet werden. Die Zusatzkosten belaufen sich auf 10 Euro im Monat, unabhängig davon, wie viele Termine gebucht werden. Über das Portal apotheken.de kann man sich aktuell Apotheken mit Testangebot gezielt anzeigen lassen, für Impfungen soll das Angebot je nach Bedarf angepasst werden.

Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die bislang vor allem auf Testtermine gemünzt sind. Mehr dazu finden Sie in diesem DAZ-Beitrag.

Mehr zum Thema

Terminvergabe-Tools vereinfachen den Apothekenalltag - nicht nur bei Corona-Testungen

Nie mehr Schlange stehen


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Plattform bietet Servicepaket zum Boostern und Testen

Impftermine bei gesund.de

Vertical-Life bietet digitales Impfmanagement und Impfnachweis-Karten

Service rund um die Impfung

Terminvergabe-Tools vereinfachen den Apothekenalltag - nicht nur bei Corona-Testungen

Nie mehr Schlange stehen

Marktübersicht Apotheken-Plattformen

Noch ein weiter Weg für die Plattformen

Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca

Kann man sich den COVID-19-Impfstoff aussuchen?

Werbemittel für Apotheken

Gesund.de will sichtbar werden

Nächster Schritt für die Gesundheitsplattform

Gesund.de launcht Endverbraucher-App

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.