Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Auf Reisen“

Stuttgart - 26.03.2020, 16:51 Uhr

(Cover: czekma13 – iStockphoto.com)

(Cover: czekma13 – iStockphoto.com)


Eine Reiseberatung nach Schema F gibt es nicht: Je nachdem, wer bzw. wie viele Personen verreisen, wie lange die Reise dauert, wann es wohin geht und ob geflogen oder gefahren wird, ergeben sich unterschiedliche Beratungsschwerpunkte.

Wie eine Reise- und Impfberatung ablaufen kann und welche Zusatztipps sinnvoll sind, erfahren Sie anhand eines praxisnahen Fallbeispiels in der neuen Teamschulung. Außerdem in der aktuellen Ausgabe zu finden: ein hilfreiches Beratungsschema als Fließdiagramm und eine große Übersichtstabelle mit Präparatebeispielen zu den Mitteln, die in einer Reiseapotheke Sinn machen. Auch die richtige Lagerung der – möglicherweise temperaturempfindlichen – Präparate während der Reise und am Urlaubsort wird erklärt. Zu einer guten Reiseberatung gehören natürlich auch die Themen Sonnen- und Insektenschutz.

In dieser Teamschulung enthalten sind darüber hinaus wieder anschauliche Infografiken und eine Vorlage, um die gemeinsam festgelegten Empfehlungen des Apothekenteams zu dokumentieren. Und: Die Teamschulung dient als Nachweis über eine ausreichende Beratungsleistung, wie sie in § 2a ApBetrO für das Qualitätsmanagementsystem gefordert wird. Dazu wird einfach mit Datum und Unterschrift bestätigt, dass die Teamschulung von den einzelnen Apothekenmitarbeitern durchgearbeitet wurde. Wer darüberhinaus tätig werden möchte, hat die Möglichkeit, nach dem Selbststudium der Zeitschrift an der zertifizierten Fortbildung teilzunehmen.

Gemeinsam lernen und punkten

Im Anschluss an das Selbststudium der Zeitschrift bietet sich eine Teambesprechung an, um gemeinsam zu entscheiden, welche Präparate Ihnen am sinnvollsten erscheinen und was Sie verstärkt und vorrangig empfehlen wollen. Eine Vorlage in der Teamschulung erleichtert Ihnen die Dokumentation, auch bezüglich des Nachweises einer ausreichenden Beratungsleistung, die im Rahmen des in § 2a ApBetrO geforderten Qualitätsmanagementsystems belegt werden muss.

Wer darüber hinaus noch einen Punkt für sein freiwilliges Fortbildungszertifikat sammeln möchte, hat auch dieses Mal wieder die Möglichkeit dazu. Auf PTA und Apotheker warten online je zehn Wissensfragen. Als Apotheker klicken Sie bitte hier

Sie haben für die Beantwortung der Fragen bis zum 14. Mai 2020 Zeit. 
(PTA finden ihre Fragen auf ptaheute.de.)

Sie erhalten die Teamschulung „Auf Reisen“ im DAZ-Abo, im PTAheute-Einzelabo oder im Teamschulungs-Abonnement.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Teamfortbildung!


Annette Lüdecke (lue), Apothekerin, Autorin DAZ.online
teamschulung@deutscher-apotheker-verlag.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Hämorrhoiden“ 

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Gesunder Mund“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Juckreiz“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Grippaler Infekt“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Schwangerschaft“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Wechseljahre“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Wundversorgung“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Fußpilz“

Für Apotheker und PTA

Teamschulung „Übergewicht“