DAZ aktuell

AKNR klagt auch gegen gesund.de

Plattformen auf dem rechtlichen Prüfstand / Transaktionsgebühr und Verantwortlichkeiten

ks | Das Angebot der Plattformen und Marktplätze, über die Arzneimittel und andere Apothekenprodukte (vor-)bestellt werden können, ist vielfältig. Es gibt solche, hinter denen die großen EU-Versender stecken und solche, die u. a. von apothekeneigenen Unternehmen ins Leben gerufen wurden. Die Modelle und Konditionen für die Apotheken ähneln sich – und nicht jeder ist überzeugt, dass sie auf rechtlich sicherem Boden stehen. Die Apothekerkammer Nordrhein (AKNR) will für Klärung sorgen. Sie hat nun auch Klage gegen gesund.de erhoben.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.