DAZ aktuell

Denken in Schlagzeilen

Zum Abschied des Ankündigungsgesundheitsministers Jens Spahn

Foto: DAZ/Alex Schelbert
Von Julia Borsch | Wie wird Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Apothekerinnen und Apothekern wohl in Erinnerung bleiben? Als der Macher, der die Digitali­sierung im Gesundheitswesen vorangetrieben hat? Mit diesem Anspruch war er angetreten. Oder als der, der das Rx-Versandverbot nicht umgesetzt hat, obwohl es im Koalitionsvertrag stand? Vielleicht auch als derjenige, der das Impfen in die Apotheken gebracht hat? Möglicherweise wird seine Amtszeit aber auch im Rückblick durch die Pandemie geprägt sein, wo er sich in der Apothekerschaft durch Hopplahopp-umzusetzende Maß­nahmen und nachträgliche Honorarkürzungen keine Freunde machte. Da in diesen Tagen seine Amtszeit endet, blicken wir zurück.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.