Foto: Francesco83/AdobeStock

Atemwegserkrankungen

Für einen langen Atem

Update der COPD-Therapie: Flexibel auf die Patienten zugeschnitten

Kürzlich ist eine Teilpublikation der 2. Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) COPD erschienen [1]. Wichtige Änderungen im Vergleich zu der NVL COPD aus den Vorjahren wurden unter anderem bei den Referenzwerten zur Diagnostik, der medikamentösen Langzeittherapie und der eingeschränkten Indikation für inhalative Corticosteroide vorgenommen. Außerdem wurde eine Empfehlung ausgesprochen, für alle COPD-Patienten einen schriftlichen Aktionsplan auszustellen, der das Selbstmanagement der Patienten unterstützt und individuelle Therapie- und Notfallmaßnahmen beinhaltet. | Von Ina Richling

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.