Interpharm online 2021

Infektionen vermeiden

Vorteile der antiinfektiösen Wundbehandlung

gc | Infektionen in der Wunde beeinträchtigen die Wundheilung in allen Phasen negativ. Damit die Wundheilung komplikationsfrei ablaufen kann, stehen Reinigung und Desinfektion der Wunde an erster Stelle. Im Anschluss lässt sich der Heilungsprozess durch Aufbringen eines Hydrogels unterstützen.

Foto: Schülke & Mayr

Dr. Dr. Sören Twarock

Dr. Dr. Sören Twarock, Schülke & Mayr GmbH, stellte die Vorteile einer anti­infektiösen Wundbehandlung mit dem Antiseptikum Octenidin vor. Er führte aus, dass sich mit ihm nicht nur Antibiotika einsparen lassen, sondern es auch alle Kriterien erfüllt, über die Wirkstoffe zur Infektionsprävention verfügen sollten. So richtet sich Octenidin gegen alle potenziellen Erreger (Bakterien, Pilze und Viren), ohne dabei Resistenzen oder allergische Reaktionen hervorzurufen. Dabei setzt seine Wirkung sehr schnell ein (unterhalb einer Minute), und es ist zudem sicher und verträglich, sodass eine Anwendung auch bei Säuglingen, Kindern und Schwangeren möglich ist.

Im Anschluss an die Wunddesinfektion steht bei der Wundversorgung das Schützen und Heilen im Vordergrund, das mit dem Aufbringen von Gelen oder Salben erfolgen kann. Twarock erläuterte, dass Hydrogele den Wundheilungsprozess besonders wirkungsvoll unterstützen. Unter der Behandlung mit Hydrogelen kann Sauerstoff in die Wunde gelangen und Wundexsudat abfließen, sodass verschiedene wund­heilungsfördernde Mechanismen des Hydrogels zum Tragen kommen können. Von Salben riet er ab, da diese die Wunde okkludieren und feuchte Kammern entstehen lassen. Abschließend demonstrierte er anhand von Studien die guten Ergebnisse, die mit einem Octenidin-haltigen Hydrogel bei der Wundheilung möglich sind. So ist eine verbesserte Wundheilung von chirurgischen Wunden mit weniger Schmerz und reduzierter Narbenbildung sowie eine schnellere Wundheilung bei chronischen venösen Ulcera möglich. |

Schon angemeldet, aber Vortrag verpasst? Sie können ihn bis zum 15. Juni 2021 unter www.interpharm.de im Video-Archiv jederzeit abrufen.

Sie haben die Teilnahme an der Interpharm-online-Premiere verpasst? Kein Problem. Melden Sie sich unter www.interpharm.de an und holen Sie die Interpharm online einfach nach. Wenn Sie dann auch noch 7 von 10 Fragen zu den jeweiligen Vorträgen richtig beantworten, können Sie noch eine Fortbildungspunkt im Rahmen unserer BAK-Zertifizierung erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Schülke & Mayr-Vortrag auf der Interpharm online

Wunden richtig versorgen

Auch digital ist attraktiv – nun schon zum zweiten Mal

Interpharm online 2021

Firmenporträt der Schülke & Mayr GmbH

Experten für Infektionsprävention und Hygienelösungen

Die schöne neue Welt der Wundversorgung

Zwischen traditionell und hydroaktiv

Das Antiseptikum gibt es nun auch als Halstabletten

Octenidin lutschen statt sprühen

Wundreinigung ist die Grundlage für eine gute Wundheilung

Erst sauber, dann heil

Wie die Apotheke vor Ort in digitalen Zeiten bestehen kann

Gemeinsam in die Zukunft

Versorgung von Schürf- und Schnittwunden

Reinigen und abdecken

Die Apotheke im Umfeld der digitalen Transformation

Digital gut gerüstet

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.