Interpharm online 2021

AMTS in der Apotheke – so klappt’s!

Vermeidbare Risiken für den Patienten verringern

rs | Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) ist die Gesamtheit der Maßnahmen zur Gewährleistung eines optimalen Medikationsprozesses mit dem Ziel, Medikationsfehler und damit vermeidbare Risiken für den Patienten bei der Arzneimitteltherapie zu verringern. Anleitung und Hilfe bei der Durchführung bieten Sachbücher und elektronische Tools wie die Scholz Datenbank online, die Dr. Iris Milek, Programmleiterin Pharmazie/Naturwissenschaften beim Deutschen Apotheker Verlag, vorstellte.
DAZ/Alex Schelbert
Dr. Iris Milek (li.) und Ina Richling, Pharm.D., unterhielten sich 
darüber, welche Hilfen es für die Apotheke in puncto AMTS gibt. 

Für das Aufspüren von arzneimittelbezogenen Problemen, beispielsweise Interaktionen, ungeeignete Dosierungen und Anwendungsprobleme, sind Apotheken prädestiniert. „Das Zusammenspiel der verschiedenen Fach- und Hausärzte von Patienten klappt nicht immer so gut“, sagte Apothekerin Ina Richling, Pharm.D., „das hohe Therapieziel lässt sich im Einzelfall oft nur mit einer gut durchgeführten Medikationsanalyse in der Apotheke erreichen. Oft sei detektivischer Spürsinn nötig, um vom Patienten berichtete oder noch unerkannte arzneimittelbezogene Probleme aufzuspüren, sei es falsche Einnahme, Lagerung, Neben- und Wechsel­wirkungen. Diesen auf die Spur zu kommen, dient Richlings Fachbuch „Medikationsanalyse – Grundlagen und Fallbeispiele für das Medikationsmanagement“.

Ein effizientes Online-Tool bietet die Scholz Datenbank mit den Modulen „Scholz quick“ und „Scholz amts“. Mit dem quick-Modul lassen sich z. B. Medikationspläne abscannen und rasch auf klinisch relevante Neben- und Wechselwirkungen prüfen. Das zertifizierte Medizinprodukt „Scholz amts“ ermöglicht es, Medikationsanalysen und Therapieoptimierungen in einem geführten Prozess mit integrierter ­Patientenverwaltung zu erstellen. Vom Gespräch mit Patienten bis hin zum Ergebnisprotokoll und der Kommunikation mit Ärzten erleichtert das Programm die Medikationsanalyse nach ATHINA und Apo-AMTS. |

Schon angemeldet, aber Vortrag verpasst? Sie können ihn bis zum 15. Juni 2021 unter www.interpharm.de im Video-Archiv jederzeit abrufen.

Sie haben die Teilnahme an der Interpharm-online-Premiere verpasst? Kein Problem. Melden Sie sich unter www.interpharm.de an und holen Sie die Interpharm online einfach nach. Wenn Sie dann auch noch 7 von 10 Fragen zu den jeweiligen Vorträgen richtig beantworten, können Sie noch eine Fortbildungspunkt im Rahmen unserer BAK-Zertifizierung erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Wird auch bei Ihnen in der Nähe DMP Asthma angeboten?

Schulung statt Desaster: Es gibt immer was zu tun

AMTS-Symposium der Apothekerkammer Nordrhein motiviert für pharmazeutische Dienstleistungen

Geballte pharmazeutische Kompetenz für mehr Patientensicherheit

Auch digital ist attraktiv – nun schon zum zweiten Mal

Interpharm online 2021

Eine Umfrage zu Medikationsmanagement-Projekten

Was läuft?

Interview mit Apothekerin Ina Richling

„Das Pharmazeutische ist unsere Zukunft“

Schritt für Schritt die Arzneimitteltherapiesicherheit verbessern

POP für die Praxis

Nierenpatienten erkennen und problematische Wirkstoffe meiden

Angriff auf die Nieren

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.