Wirtschaft

1 Mio. Euro zurückgeholt

Erfolgreiche Retax-Bilanz beim LAV Baden-Württemberg

cha | Insgesamt 937.533 Euro konnte der Landesapothekerverband (LAV) Baden-Württemberg aufgrund nicht berechtigter Retaxationen für seine Mitglieder zurückholen. Kritik äußerte LAV-Geschäftsführerin Ina Hofferberth daran, dass es trotz der angespannten Situation im Pandemie-Jahr Retaxationen wegen Kleinigkeiten gab.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.