Apotheke und Markt

Dentalspray bekämpft auch HSV und Candida albicans

Hinweis von anti-infect

Foto: anti-infect

Keime auf Zahnbürsten stellen für viele Erkrankungen ein Reinfektionsrisiko dar. Diesem Risiko lässt sich der anti-infect Medizinprodukte GmbH zufolge durch Verwendung von anti-infect Dentalspray entgegenwirken. Das Spray wirkt mithilfe von Chlorhexidinacetat der Keimbesiedelung auf Zahnbürsten entgegen. Sein Wirkspektrum umfasst neben Erregern von Parodontitis und Karies u. a. Herpes-simplex-­Viren, Candida albicans, MRSA und ­HI-Viren. Es soll sich damit auch für die tägliche Oberflächendesinfektion z. B. in Altenheimen und dank der Einwirkzeit von nur zwei Minuten für die ambulante Pflege empfehlen.

anti-infect Medizinprodukte GmbH, Jungfernstieg 2a, 1244 Buchholz, www.anti-infect.de

Das könnte Sie auch interessieren

anti-infect® Dentalspray

Für die Zahnbürstenhygiene

Neues Nasenspray verspricht Schutz vor SARS-CoV-2 und Co.

Mit Stickstoffmonoxid gegen Corona?

Gegen die hochansteckenden Viren hilft bisher nur Hygiene

Übeltäter Noroviren

Müssen Statin-Patienten anders geimpft werden?

Statine reduzieren Effizienz der Grippe-Impfung

Neu in deutschen Apotheken: Puressentiel

Aromatherapie aus Frankreich

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.