DAZ aktuell

Jens Spahns „blöder Fehler“

Maskendeals und Lobby-Agentur: Ex-Bundesgesundheitsminister muss sich erklären

eda | Jens Spahn steht mal mehr und mal weniger gerne im Rampenlicht. Wenn es um die Vermarktung seiner persönlichen Corona-Rückschau in Buchform geht, dann trifft man ihn auf Lesungen. Bei der öffentlichen Aufarbeitung der so­genannten Maskendeals hält sich der Ex-Bundesgesundheitsminister dagegen eher bedeckt. In der RBB-Talkshow „Chez Krömer“ ging es jüngst auch um seine Beteiligung an der Lobby-Agentur Politas und die Liberalisierung des deutschen Apothekenmarkts.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.