DAZ aktuell

Ausbuchen nicht mehr nötig

Arzneimittel für die Ukraine

cm/ral | Pharmazeutische Unter­nehmen, die Arzneimittel für die Ukra­ine spenden möchten, stehen vor einem Problem, denn sie müssten die Präparate eigentlich bei Securpharm ausbuchen. Das Bundesgesundheitsministerium verzichtet nun jedoch auf diesen Schritt.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.