Am 27. September

Gesund.de startet seinen Markplatz

Stuttgart - 08.09.2021, 10:45 Uhr

Gesund.de startet demnächst sein Web-Angebot – aktuell ist unter der Domain noch die Ankündigung zu sehen. (x / Screenshot: Gesund.de / DAZ)

Gesund.de startet demnächst sein Web-Angebot – aktuell ist unter der Domain noch die Ankündigung zu sehen. (x / Screenshot: Gesund.de / DAZ)


Das Angebot von gesund.de im Web scheint konkret zu werden. Wie die von Phoenix und Noventi ins Leben gerufene Initiative am heutigen Mittwoch mitteilt, soll der Online-Marktplatz am 27. September starten. Außerdem ist parallel zum Start des neuen Angebots ein Update für die App geplant.

Nach langer Ankündigung ist es am 27. September soweit: Gesund.de startet sein Web-Angebot – aktuell ist unter der Domain noch die Ankündigung zu sehen. Laut einer Mitteilung vom heutigen Mittwoch sollen Endverbraucher:innen dort dann ihre Apotheke, das gewünschte Arzneimittel und viele weitere Informationen finden können. Zudem können sich Patient:innen mit der Apotheke ihres Vertrauens als Stammapotheke verbinden – so sollen sie künftig noch schneller direkt dort bestellen können, bewirbt gesund.de das neue Angebot.

Als weiteres Feature werden der Mitteilung zufolge die Services der Apotheke vor Ort dargestellt. Außerdem soll es ein Bewertungssystem geben, bei dem wie bei anderen Internet-Anbietern üblich, die Bewertungen der Kund:innen einsehbar sind. Später sollen gesund.de zufolge auch E-Rezepte übermittelt werden können. Bereits ab dem Start können die „normalen“ Rezepte im Web oder bereits jetzt über die App, die schon vor einer Weile gelauncht wurde, an die Apotheke vor Ort übermittelt werden. Für die App ist zum Launch des Marktplatzes ein Update geplant.

Bereits vor dem Start des Marktplatzes wurde gesund.de von Trusted Shops mit dem renommierten Gütesiegel für Käuferschutz zertifiziert. Künftig können Nutzer über das Bewertungssystem von Trusted Shops auch gesund.de bewerten und so ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern teilen. Die ersten Ansichten des Online-Marktplatzes und der App gibt es schon in einem Video-Spot auf YouTube zu sehen.

Mehr zum Thema

Werbemittel für Apotheken

Gesund.de will sichtbar werden

Der Start des Marktplatzes wird im Markt sicher genau beäugt worden, schließlich wurde er schon lange angekündigt. Zunächst von der Initiative Pro AvO, die von Gehe, Sanacorp, Noventi, Rowa und dem Wort & Bild Verlag gegründet wurde und das „Booking.com“ für Apotheken basteln wollte. Allerdings kam diese Plattform, zumindest nach außen hin, über einen Namen – Apora – nie hinaus. Mittlerweile ist Pro Avo – allerdings ohne die Gehe – in gesund.de aufgegangen, das von den Pro AvO-Gründungsmitgliedern Noventi und Phoenix ins Leben gerufen wurde. Von daher dürfte ein ganzes Stück Apora in der neuen Plattform stecken.

Großhändler Gehe wiederum, der mit Verweis auf eine eigene Online-Strategie nicht mit zu gesund.de gewechselt war, hat ebenfalls am heutigen Mittwoch Details zu seinem künftigen Online-Angebot bekannt gegeben. Das Unternehmen, das mittlerweile ein Gemeinschaftsunternehmen mit Alliance Healthcare Deutschland bildet, will demnach das E-Online- und Webshop-Angebot für alle Kooperations- und Großhandelskunden öffnen.

gesund.de will die Apotheken bei der Einrichtung und Pflege der Daten unterstützen 

Gesund.de will laut seiner Mitteilung die Apotheken bei der Einrichtung und Pflege der Daten unterstützen, damit sie ihre individuellen Services und Angebote dort von Anfang an abbilden können. Ab kommenden Montag, 13. September, sollen die Apotheken in ihrem Cockpit die Daten und Angaben überprüfen, ergänzen oder ändern können, heißt es. Außerdem wird eine „Fit für gesund.de“-Schulungsreihe angeboten, die am 9. September startet. Hier würden die Apotheken ausführlich zu  den Funktionen und Möglichkeiten rund um den Marktplatz und die App informiert werden, erläutert gesund.de.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.