Aufruf

Hochwasser: „Apotheker helfen“ sammelt Spenden

Berlin - 10.06.2024, 07:00 Uhr

Donau-Hochwasser in Regensburg. (Foto: IMAGO / Panama Pictures)

Donau-Hochwasser in Regensburg. (Foto: IMAGO / Panama Pictures)


Das Hochwasser der vergangenen Tage und Wochen hat auch Einrichtungen der Gesundheitsversorgung getroffen. Der Verein „Apotheker helfen“ sammelt nun Spenden.

Der Verein „Apotheker helfen“ sammelt Spenden für die vom Hochwasser betroffenen Apothekerinnen und Apotheker. „Eine Hochwasser-Katastrophe ungeahnten Ausmaßes hat Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland getroffen“, heißt es in einem Aufruf. „Tausende haben ihr Hab und Gut verloren und sind obdachlos. Menschen sind ums Leben gekommen, weitere sind verletzt. Auch viele Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und der sozialen Fürsorge sind geschädigt – und noch ist kein Ende der Regenfälle und der Hochwasser abzusehen.“

Thomas Benkert, 1. Vorsitzender von „Apotheker helfen“, sagte dazu: „Die unfassbaren Bilder von überschwemmten Straßen, gefluteten Häusern und Menschen, die vor dem Nichts stehen, lassen niemanden kalt.“ In dieser Notsituation zeigt sich laut Benkert aber auch, „wie groß der Zusammenhalt der Menschen hier in Bayern ist“. Der Verein werde in Not geratenen Kolleginnen und Kollegen und Hilfe suchenden Menschen in den Hochwasserregionen helfen und bittet um Spenden.

Dabei will „Apotheker helfen“ Betroffene sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig unterstützen, wie nach den Überflutungen im Ahrtal vor wenigen Jahren. „Die erfahrene Hilfsorganisation wird dafür sorgen, dass jeder gespendete Euro genau dort ankommt, wo er am nötigsten gebraucht wird“, heißt es in dem Aufruf.

Spenden werden erbeten

APOTHEKER HELFEN e.V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE02300606010004793765

Oder online: https://www.apotheker-helfen.de/helfen-spenden/jetzt-spenden/Online Spende

Mehr Informationen zur weltweiten Arbeit von Apotheker helfen e.V. finden Sie unter www.apotheker-helfen.de

Deutscher Apotheker Verlag ersetzt Fachliteratur

„Wir sind sehr betroffen von den Bildern und wollen einen kleinen Beitrag leisten“, sagt Dr. Benjamin Wessinger, Geschäftsführer des Deutschen Apotheker Verlags. „Deswegen haben wir beschlossen, so wie schon nach der Flutkatastrophe 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinlandpfalz, betroffenen Apotheken ihre vom Hochwasser vernichtete Fachliteratur kostenlos zu ersetzen.“

Vom Hochwasser betroffene Apothekerinnen und Apotheker können sich beim Kundenservice des Stuttgarter Verlags unter service@deutscher-apotheker-verlag.de oder telefonisch unter 0711 2582-341 melden. „Wir liefern dann schnell und unbürokratisch Ersatz“, so Wessinger.

Und auch andere Firmen helfen:  Die Schwabe-Gruppe wird die von den Überflutungen betroffenen Apotheken in dieser schwierigen Situation unterstützen und ihren beschädigten Bestand an Ware von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG bzw. DHU-Arzneimittel GmbH & Co KG unbürokratisch und kostenfrei ersetzen.


Deutsche Apotheker Zeitung
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


2 Kommentare

Verkauf einer modernen Apothekeneinrichtung

von michaela Bartels-Rodriguez-Avial Franke am 12.06.2024 um 11:02 Uhr

vielleicht ist ein Apotheker aus Bayern, der durch das Hochwasser seine Apothekeneinrichtung verloren hat, daran interessiert.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Verkauf einer modernen Apothekeneinrichtung

von Michaela Bartels-Rodriguez-Avial Franke am 11.06.2024 um 11:41 Uhr

Ich habe meine Apotheke im März 2023 aus gesundheitlichen Gründen schließen müssen . Die Apothekeneinrichtung ist sehr modern , von einem Apothekeneinrichter aus Filderstadt gefertigt. Ich möchte diese Apothekeneinrichtung gern verkaufen. Bei Interesse bitte melden unter m.franke53qt-online,de

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.