Gesundheitspolitik

Geduld ist gefragt

Mehrfachverordnungen kommen wohl erst Mitte 2022

cm/ks | Mit dem im März 2020 in Kraft getretenen Masernschutzgesetz hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, dass Ärzte sogenannte Mehrfachverordnungen ausstellen können. Doch wo bleiben diese Rezepte? In diesem Jahr hieß es, sie würden an die Einführung des E-Rezepts verknüpft – nun erklärt die Gematik, es wird voraussichtlich erst Mitte 2022 so weit sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.